SYSTEMISCHE AUFSTELLUNGEN

Die Freiheit zu sehen und zu hören, was ist, statt zu sehen und zu hören, was sein sollte und oder einmal sein wird.

Die Freiheit zu sagen, was du fühlst und denkst, statt zu sagen, was du darüber sagen solltest.

Die Freiheit zu fühlen, was du fühlst, statt zu fühlen, was du fühlen solltest.

Die Freiheit, um das zu bitten, was du möchtest, statt immer auf die Erlaubnis dazu zu warten.

Die Freiheit, um der eigenen Interessen willen Risiken einzugehen, statt sich dafür zu entscheiden, "auf Nummer Sicher zu gehen" und "das Boot nicht zum Kentern zu bringen". 

Dr. Virgina Satir

 

 

Kennst du das Gefühl immer wieder in ähnliche Themen oder Konflikte zu stecken? Die dich hindern in deiner ganzen Kraft, deinem SEIN vollständig deine Passion zu leben?

Systemische Aufstellungen ermöglichen uns Verdrängtes, Verborgenes aus dem Schatten ans Licht zu holen. Führen uns die Zusammenhänge und Beziehungen vor Augen und können über den Körper wahrgenommen werden.

Wir alle sind eingebunden in ein System. Über Familie, Nationalität, Körper, Organisationen bis hin zum beruflichen Umfeld. Diese Systeme prägen unseren Blick auf uns selbst, wie auch auf andere. Sie steuern unser Weltbild und unsere Glaubenssätze. Besonders unsere Herkunftsfamilie und unsere Ahnenfamilie wirken mit einer enormen Kraft und Bindung auf unser heutiges sein, ohne das wir wissen, wie wir verstrickt und verbunden sind. In systemischen Aufstellungen schaffen wir neue Kraft und Klarheit, geben neue Impulse und Lebenssichten. 

Dein Prozess, welcher über den Körper angestossen wird, wird so fühlbar, sichtbar und erfahrbar. Dabei arbeite ich mit Holzfiguren auf dem Brett. Der Aussenblick hilft uns, Zusammenhänge zu verstehen, heilende Energie zu aktivieren und Lösungsprozesse in Bewegung zu setzen. Auf diesem Weg verwebe ich das systemische Stellen mit der körperbasierten Traumatherapie, um Erstarrtes in Bewegung zu lösen und die neuen Erfahrungen zu verankern.  

 

Systemische Aufstellungen bei:

  • Familienthemen
  • zwischenmenschliche Beziehungsprobleme
  • Partnerschaftskonflikte
  • Entscheidungsschwierigkeiten 
  • Blockaden
  • heftige oder unerklärliche Emotionen
  • bei Kinderlosigkeit 
  • bei Kindstod / Abort
  • häufig wiederkehrende ungelöste Situationen
  • bei frühzeitigen Todesfall in der Familie oder gehäuften Todesfälle
  • Ängste
  • Standortbestimmungen / Neuorientierung
  • gesundheitliche Themen seelischer oder organischer Störungen
  • Berufliche Entscheidungen / Klärung
  • das Gefühl vorhanden ist, keinen Platz im Leben zu habenS
  • usw.

tandortbestimmung

 

Verstehen von eigenen Gefühlen.